«

»

Apr 29 2010

Urlaub in Niedersachsen

bett_hannoverAutorin: Elischeba Wilde

Zeitraum der Reise: Ostern 2010

Fotografen: Elischeba Wilde (20 Bilder), Pierre Wilde (sechs Bilder), Andreas Loeffl (zwei Bilder), Marcus Prell (zwei Bilder), Erlebnis Zoo Hannover (ein Bild, das Foto mit dem Löwen im Vordergrund)

Niedersachsen bietet schöne Flüsse, nette Brücken, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eine Menge Aktivitäten. Wir wählen für die Ostertage das romantische “Hotel Viva Creativo”, genießen Gourmet-Essen und erleben die Tiervielfalt im „Erlebnis Zoo” Hannover. Besonders viel Spaß haben wir bei unserer Erkundungsstadtfahrt auf einem Segway. Was anfangs wackelig ist, wird spätestens nach ein paar Minuten richtig gut!

Wie, als Kölnerin machst Du in Hannover Urlaub?

“Wie …. Urlaub in Hannover? Wieso gerade da?” Mein Bekannter ist mit seinem erstaunten Blick und fragenden Augen kein Einzelfall. Ein paar weitere Personen können ebenfalls kaum verstehen, wie ich als Kölnerin mit meinem Schatz nach Niedersachsen fahren möchte, um dort den zwölften Hochzeitstag zu feiern. Dabei wird dieser nördliche Teil Deutschlands häufig unterschätzt.

selbstportrait_elischeba_pierre

Wir fühlen uns in unseren vier Wänden pudelwohl, aber die Lust nach einem Tapetenwechsel treibt uns samt Koffer in unseren schwarzen Audi A 6. Bereits auf der Hinfahrt freuen wir uns auf das Bullerjan Traumofenzimmer, welches dank warmen Rottönen, weißer Eckbadewanne und Dachgeschoss Behaglichkeit bietet. Dass wir jedoch ein bisschen zu viel Gepäck mitgenommen haben, das spüren wir, als wir aufgrund nicht vorhandenen Aufzugs die Treppen benutzen müssen. Sport ist hilfreich, wenn man bedenkt, welch gute Küche das benachbarte Restaurant “La Vivezza” bietet. Fischwoche über Ostern, gemütliches Ambiente und freundliches Personal. Als Delphin-Schützerin wähle ich Forelle mit Petersilienkartoffeln und Wurzelgemüse – besonders die Beilagen schmecken erstaunlich aromatisch. Das Naturschutzgebiet, welches sich unmittelbar vor unserem “Hotel Viva Creativo” befindet, macht Lust auf einen Spaziergang im Abendlicht.

essen_hannover      kuh

Liebe zu Mensch und Tier

“Mein Bauer behandelt mich richtig gut” steht auf der Kuh aus Pappe. Dass die Kuh auf der Wiese tatsächlich glücklich ist, das schmeckt man beim Kosten des Yoghurts. Im italienischen Restaurant “La Vivezza” frühstücken die Gäste des “Viva Creativo” in netter Runde. Die Auswahl ist klein, aber dafür mit Liebe zubereitet. Lecker, frisch und äußerst hochwertig. Der tägliche Obstsalat befindet sich in niedlichen Einweggläsern und die Marmeladen stammen hausgemacht von kleinen Bauernhöfen. Bioqualität eben. Liebe spürt der Gast auch beim Betrachten der schönen Themenzimmer im kreativen Hotel. Es ist, als wenn man bei Freunden nächtigt. Mit diesem Gefühl kann so manches Luxushotel nicht mithalten.

 viva_creativo       fruehstueck

Hilfe! Wo ist die Bremse?

Sonne – wie schön! Die brauchen wir, denn heute erwartet uns eine Premiere. Wir werden auf einem Segway die historischen Bauten und Schönheiten Hannovers erkunden. “Wie jetzt… das Ding hat keine Bremse? Echt? Neee, wir fahren trotzdem auf der Straße? Was mache ich an der Ampel? Uiii….da habe ich aber Bammel” Andreas Loeffl grinst. “Elischeba, ganz ruhig, das machst ueben_segwaybuchen_segwayDu mit Deinem Körpergefühl. Stell Dich einfach drauf, beuge Dich leicht nach vorne und fahre mir entgegen”. “Waaahhh” schreie ich laut, als ich Hilfe suchend seinen Arm greife, um zu stoppen. “Bremsen kannst Du, wenn Du Dein Gewicht nun ein bisschen nach hinten verlagerst”. Stimmt. Das klappt sogar. Nach ein paar Minuten habe ich Feuer gefangen. Der Tourguide übt währenddessen mit meinem Schatz.

Vorrecht für ledige Herren

“Bruchmeister” nennt man den freundlichen Helfer meines Mannes, der passend zu seiner Position einen schwarzen Hut und einen schwarzen Anzug mit Fliege trägt. “Muss man seine Auszeichnung kennen?” frage ich meinen Schatz flüsternd ins Ohr, als keiner guckt. Pierre lacht. “Mausi, die Bedeutung muss man nur kennen, wenn man in Hannover wohnt”. Dann erklärt mir mein Liebster, dass er vom Bruchmeister erfahren hat, dass jedes Jahr vier Herren vom Oberbürgermeister der Stadt für diese Repräsentationsaufgaben ernannt werden. Thorald Abramowski kommt uns entgegen und wirft noch ein, dass “Ledig sein und einen guten Leumund haben” zu den Vorraussetzungen seines Amtes gehören. Ob das heißen würde, dass der arme Kerl ein Jahr lang enthaltsam leben müsse, frage ich Pierre später leise, als wir uns beide schon gut auf unseren Segways halten können. Laut schallend fängt mein Süßer an zu lachen und wirft den Kopf nach hinten. “Keine Sorge, wir leben nicht mehr im Mittelalter” fügt er hinzu und bestätigt, dass er sich ziemlich sicher ist, dass der Bruchmeister eine Freundin haben darf. Ich grinse zustimmend in mich hinein und möchte Herrn Abramowski, den ich seit fünf Minuten kenne, nicht mit solch intimen Fragen erschrecken.

Hannovers Bauch

Andreas Loeffl schaut uns prüfend an. “Klappt doch”. Wir sollen noch einmal Slalom fahren, ihm gerade entgegen und dann plötzlich bremsen. Prüfungen bestanden – die Tour kann losgehen. “Innerhalb der ersten Sekunden auf dem Segway hätte ich niemals gedacht, dass ich das Fahren doch so schnell lernen kann” gestehe ich dem Vermieter der tollen Geräte mit einem Glanz in den Augen. Nun ist sogar Multitasking möglich. Ich nehme meine Umgebung war, während ich auf einem Zweirad stehe: Die Marktkirche und das alte Rathaus wird von meinen Augen gemustert und für schön empfunden. “Bis jetzt habe ich – außer meiner eigenen Frau – noch jeden auf diesen Roller bekommen” bestätigt Andreas freudig, während die Tour auf den Rollern weiter geht: Vorbei am Leibnizhaus und Holzmarktbrunnen. Dann düse ich immer selbstsicherer zum Beginenturm zur Leine „Am Hohen Ufer” und weiter zum Leineschloss, dem heutigen Niedersächsischen Landtag. „Die Markthalle gefällt mir als leidenschaftlicher Koch besonders gut” räumt Pierre ein, als wir diese passieren. „Na dann hast Du den Bauch Hannover schon kennen gelernt” erwidert Andreas grinsend.

 bruchmeister_tour      flohmarkt_hannover       segway

Blaue Finger und grüne Fleckchen

Langsam spüre ich, dass mir immer kälter wird. Meine Hände haben eine bläuliche Farbe erhalten. Wer eine Tour-Fahrt mit einem Segway bucht, sollte daran denken, dass diese circa vier Stunden lang dauern kann. Die Bewegungen auf dem Zweirad sind relativ liebespaar_niedersachsengering – außerdem bleiben die Urlauber zwischendurch immer wieder stehen, um den spannenden Erklärungen vom Bruchmeister zu lauschen. Mich beeindrucken die vielen schönen Brücken und Flüsse sowie die Waldlandschaft, welche großzügig in die Stadt Hannover eingebettet sind. Gehobenes Stadtfeeling und grüne Fleckchen – hier wird beides geboten. Nach der Aegidyenkirche folgt der nächste Stopp am Opernhaus. „Mozarts Hochzeit des Figaros war die erste Aufführung hier im September 1852.” Mit diesen Worten macht uns Thorald Abramowski ein Stückchen schlauer.

Tatort Kulisse

„Wie gut, dass ich nun schon einigermaßen mit dem Ding fahren kann” denke ich mir bei dem dichten Gedrängel mitten in der Fußgängerzone. Leute umfahren möchte ich nämlich wirklich nicht. Auf dem Weg zur Kröpcke-Uhr ist viel los auf Hannovers Straßen. „Das ist die Stelle für Treffpunkte aller Art” sagt uns der Bruchmeister am Ziel und zeigt nach oben zu den Zeigern der dunkelgrünen Statue. „Hier trifft man sich zum Schorsenbummel” fügt der schwarz gekleidete Herr mit Hut hinzu. „Das ist das Herz der Stadt” ergänzt Andreas und verteilt ein paar seiner Flyer, denn zahlreiche neugierige Menschen fragen uns, wo man sich die Segways ausleihen kann. „Wenn der Tatort aus Hannover kommt, dann achtet mal auf das Polizeipräsidium” sagt der Bruchmeister später mit Zeigefinger nach oben auf den dreizehnten Stock eines Edelstahl-Gebäudes. „Da sitzt dann Frau Furtwängler drin” so seine ergänzenden Worte.

Favorit gefunden

Die nächsten Ziele sind die Leibniz-Universität und der Georgengarten. Von dort aus fahren wir durch die Calenberger Neustadt zur Waterloo-Säule. Wir sehen dann die AWD-Arena, das ehemalige Niedersachsenstadion und die Heimstatt von Hannover96. „Hey, der Maschsee ist bis jetzt mein Favorit der Tour!” gebe ich meinen Mitfahrern begeistert zu verstehen. Mediterran und freundlich lockt das künstlich angelegte Stückchen Urlaub – jetzt fehlt nur noch Sonne und Wärme. Zuletzt halten wir am neuen Rathaus, welches von kleinen Flüssen und gepflegten Grünanlagen umgeben ist. Das bekannteste Wahrzeichen Hannovers wurde auf 6026 Buchenpfählen gegründet, welche das Absacken des Gebäudes auf dem sumpfigen Gelände der Leine-Masch verhindern sollten. Am 20. Juni 1913 wurde die Sehenswürdigkeit auf dem „Trammplatz Zwei” nach zwölfjähriger Bauzeit festlich eingeweiht.

Aufwärmen und stärken

Durchgefroren aber glücklich geben wir Andreas Loeffl die Segways zurück. Nun freue ich mich aufs ausgiebige Aufwärmen. Zuerst wünsche ich mir ein leckeres Dinner im noblen Queens Hotel und anschließend ein warmes Bad in unserer Suite im Hotel Viva Creativo. Neben einer Wärmeflasche in einer knuffigen Stofftasche mit Bäremkopf hat man uns nämlich liebevoll “love letter” Badesalz mit Wildrose und ätherischen Ylang-Ylang Öl im Hotel Viva Creativo bereitgelegt.

 waldwanderung      wildschweinbabys

Doch bevor es zum Dinner geht, muss trotz der Kälte ein kurzer Spaziergang im Tiergarten her. Das Queens Hotel bietet im Stadtteil Kirchrode eine hervorragende Lage – wer hier nächtigt, der kann jeden Morgen mit Wildtieren um die Wette joggen. „Schön, dass wir im 21. Jahrhundert auch als Fußvolk Zugang zu den frei lebenden Tieren haben” scherze ich beim Betrachten der Rothirsche. Immerhin wurde dieses Vorrecht gegen Ende des 17. Jahrhunderts nur der Hochherrschaft vorbehalten. „Och wie süß” schreie ich begeistert, als ich die Babys von Mama Wildschwein entdecke. „Oh die laufen alle auf uns zu” ruft mein Mann hinterher, während wir das fröhliche Treiben der Jungtiere beobachten. Für eine nette Portion Musik ist dank der zahlreichen Singvögel ebenfalls gesorgt.

 

Steak schmeckt besser als Tofu

„Mausi, der Spatziergang hat mich noch hungriger gemacht” mit diesen Worten ziehe ich meinen Süßen plötzlich hinter mir her. Im Queens Hotel weiß man damit umzugehen. „Wie wären Tortellinis? In unserem Hause sind diese selbst gemacht!” Der smarte junge Kellner überzeugt uns und wir wählen diese als Vorspeise.

queens_hotel_hannover

Nachdem ich die Tiere im Wildpark gesehen habe, möchte ich aus Liebe zu den Geschöpfen etwas Vegetarisches essen. „Wirklich Tofu?” fragt der junge Mann grinsend und leicht erstaunt zugleich. „Unser Steak schmeckt noch viel besser.” Am Folgetag wähle ich das „Lady Cut” Filetsteak mit gerösteten Zwiebeln sowie einer Offenkartoffel und bin von der Zartheit des Fleisches begeistert. „Ja, Sie hatten Recht” gestehe ich dem Azubi kleinlaut. „Schön, dass die jungen Kellner hier mit so viel Leidenschaft tätig sind” bestätigt mein Gatte beim nächsten Schluck Dornfelder, nachdem wir auf eine weitere schöne Zeit in Hannover angestoßen haben.

 queens_hotel_tiergarten      kueche_tiergartenhotel

Kinderparadies

„Schau mal, außer uns sind hier nur Familien mit Kindern unterwegs” sage ich staunend zu meinem Liebsten, als wir an der Kasse geschenk_celinevom „Erlebnis Zoo Hannover” stehen. Uns erwarten circa 2.000 Tiere auf gut vier Kilometer Rundweg durch sechs verschiedene Zoowelten. „23 Euro Eintritt pro Erwachsener, bitte.” Dann geht es los. Wir gehen an wunderschönen Flamingos vorbei, welche wir später an einem der vielen Shops als Stofftierchen sehen. „Guck mal, Elischeba, wäre die nicht etwas für Celine?” Auch ich musste bei dem Anblick sofort an unsere geliebte achtjährige Nichte denken, deren Lieblingsfarbe rosa ist. Bevor wir das Geschenk erwerben, schauen wir uns die anderen vielen Plüsch-Vögelarten an, welche wir erlebnis_zoo_hannovergerade noch live gesehen haben. Als ich die zahlreichen Bote sehe, da wird das Kind in mir geweckt. Also stellen wir uns an der langen Schlange an und warten. „Einsteigen bitte.” Es geht vorbei an Nilpferden, Wasserfällen und Giraffen. Wäre da nicht diese nervende Kälte, dann würde ich glatt denken, dass ich in den Tropen wäre. Wie das funktioniert, dass die kleinen Boote ohne Fahrer von alleine die gleiche Richtung fahren und wieder zurück, das brauche ich als Blondine nicht zu verstehen. „Guck mal da, Mausi, eine Kamera!” Auch diese wird nicht von einem Menschen bedient, sondern schwebt zwischen Palmen irgendwie in der Luft und verewigt automatisch jedes vorbei fahrende Boot. Wir wählen die günstigere Internet-Variante und erwerben ein Erinnerungsbild zum Download.

Der Kampf um Sitzplätze im Nudelhaus

Hunger kommt auf. Meine vorherige Befürchtung, dass es im „Erlebnis Zoo” nur Würstchen und Pommes gibt, ist unbegründet. Ob asiatisch, bürgerlich, Kaffee und Kuchen oder typisch niedersächsisch, die Auswahl ist groß. Wir entscheiden uns für das urgemütliche Nudel- und Pfannekuchenhäuschen. Ups. Hier stehen die Gäste ein wenig genervt in einer Schlange, um auf Sitzplätze zu warten. Wir wählen beide Pfannekuchen und haben ein bisschen Mitleid mit der Dame, die täglich acht Stunden am Tag auf den Beinen steht, um immer wieder den gleichen Teig für unzählige hungrige Menschen zu drehen.

 mausi_boot_fahren       bootsfahren

Böse Blicke im Stall

Auf dem Weiterweg hören wir Mähh und Muhh…..und kommen am Streichelzoo an. Ziemlich süß finden wir die wuscheligen Lamas mit schwarzen Kulleraugen. Beim nächsten Mal nehmen wir – wie viele der anderen Gäste – Möhren mit, um diese zu füttern, denken wir uns. Eine junge Frau ärgert das Tier und dieses spuckt als Rache. Selbst Schuld, die Dame.

streicheln_im_zoo

100 Jahre alte Bauernhöfe sind authentisch nachgebildet – sogar mit einer Original-Zeitung aus dem Jahr 1927. Außerdem sind historische Radios und Nähmaschinen in urigen Gebäuden zu entdecken. „Hey guck mal, das Ferkel hat vor drei Tagen Junge erhalten” macht mich mein Schatz auf den nächsten Stall aufmerksam. „Puh, was sind die süß,” antworte ich. Danach gucke ich meinen Mann böse an. „Schau mal, wie findest Du die Lämmer?” Er antwortet mir, dass er diese ebenfalls ziemlich niedlich findet und fragt mich, wieso ich auf einmal so streng sei. „Isst man Tiere, die keine Chance hatten, erwachsen zu werden?” Er grinst und sagt leise „Typisch Frau” und erklärt mir, dass die Mama daneben nicht schmecken würde.

 mausi_streicheln       landschaft_zoo

Der König der Tiere

Dann entdecken wir ein kleines Fenster, um das sich große Menschenmengen scharen. Wir erhaschen ein Guckloch und verstehen den Grund. Der Löwe. Eindrucksvoll und erhaben. Nach einiger Zeit stehen wir unmittelbar vor dem König der Tiere. Noch nie im Leben hatten wir so viel Wertschätzung für eine Glasscheibe. Plötzlich steht das majestätische Tier auf und brüllt laut. „Er verteidigt sein Revier” erklärt mein Schatz fasziniert. Dann guckt mich der Löwe an. Genau in die Augen. Wow. Ein Blick der durch geht. „Komisch, die Tiere, die einen fressen können, die halten einen besonders im Bann” sage ich staunend zu meinem Liebsten.

 erlebniszoo_hannover_loewe      loewe

Die Affen bringen mich zum Grübeln. Es gibt einen Käfig, in dem sie vergnügt rumturnen. Die Nachbarn sind größer und sehen traurig aus. „Ist halt nicht ganz artgerecht hier, die Tiere gehören in den Dschungel.” Nach meinen Worten füge ich jedoch noch hinzu, dass ich, als ich auf Anweisung meines Vaters mit 16 Jahren ganztags in der Buchhaltung hinter Zahlen und Akten verstaubte, auch nicht artgerecht gehalten wurde. Bei diesem Vergleich muss mein Schatz laut lachen. Doch diese zwei Affen tun mir wirklich leid. Sie schauen mich an und scheinen „hol mich hier raus” zu denken. Mein Beschützerinstinkt kann leider nichts tun.

 waschbaer      affe_zoo_hannover

Vermehrungskünstler

Nicht nur verliebte Menschen schlafen häufiger miteinander, wenn sie zufrieden sind. Auch glückliche Tiere tun dies. Wir treten in eine indische Tempelwelt ein und erfahren, dass ein männlicher Elefant in verschiedene Zoos geschickt wurde, um für Nachwuchs zu sorgen. Im Zoo in Hannover gefielen ihm direkt fünf Damen – deswegen erfreuen sich die Gäste hier zahlreicher Elefantenbabys. Wer wissen möchte, wie so eine Geburt verläuft, der kann im daneben liegenden rosa-farbigen Palast einen Dokumentations-Film anschauen. Mit großen Augen verfolgen wir die ersten Lebensstunden eines winzigen Erdbewohners.

 elefanten_in_deutschland      elefantentempel

Zeitmangel

Plötzlich klingelt mein Handy. Mein bester Freund Martin Helmers aus dem 15 Kilometer entfernten Sarstedt ist dran. „Na, wie gefällt Dir das Tiergefängnis?” fragt er provozierend, da er weiß, dass ich mich als amtierende Mrs. Germany für den Schutz der Unterwasserwelt arrangiere.

Ich erkläre ihm, dass es die Tiere hier besser haben, als die, welche für den Kochtopf gehalten werden und dass gut geführte Zoos die neue Arche Noah für bedrohte Arten darstellen. Immerhin verschwinden stündlich drei Tier- und Pflanzenarten von der Erde. Die Gründe dafür können illegale Jagd, Vergiftung der Umwelt und Vernichtung der Lebensräume sein. Der Zoo Hannover führt Auswilderungsprojekte für die Rettung der bedrohten Tierarten durch. So können wir in großen Vitrinen verfolgen, wie für den Erhalt von Addax-Antilopen sowie Drill-Affen gesorgt wird.

Dann lacht mein Gesprächspartner am anderen Ende des iPhones. „Hey, Elischeba, ich wollte Dich doch nur ärgern” Er wollte doch auch nur anrufen, um meinen Schatz und mir noch eine Sehenswürdigkeit in Hildesheim zu empfehlen. „Um das Römer Museum zu fotografieren, kommen Japaner aus Asien angeflogen und Ihr schaut Euch dieses Highlight nicht an?” Anschließend erfahre ich, dass die europaweit einmalige Ausstellung über die Insel der Aphrodite vom 13. März bis zum 12. September 2010 andauert. Schade, morgen fahren wir wieder zurück nach Nord-Rhein-Westfalen. Wir sind uns jedoch einig: Wer Niedersachsen richtig kennen lernen möchte, der muss mehr als eine Woche Zeit einplanen. Na, vielleicht beim nächsten Mal!

 zeitung       bootsfahrt_niedersachsen

SAT 1 Bericht über unsere Segway Fahrt mit Andreas Loeffl und dem Bruchmeister:

niedersachsen

 

Kontaktadressen:

Queens Hotel Hannover
Tiergartenstraße 117
30559 Hannover
Telefon (05 11) 151 030
Telefax (05 11) 5103 510

Internet:

 

queens_hotel_hannover

HOTEL VIVA CREATIVO GmbH
Im Heidkampe 80
30659 Hannover / Bothfeld
Telefon (05 11) 647 55-0
Telefax (05 11) 647 55-15

Internet:

 

viva_creativo

segwayeco4drive

Segway Rent & Event

Inh. Andreas Loeffl

Lister Kirchweg 106 A

30177 Hannover

Telefon: (0171) 9873030

Internet:

 

segway_fahren 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.